Allgemeine wichtige Informationen zu den Metall Windrädern:

Die Stärke der Drehung hängt von den Windverhältnissen und vom Standort ab. Ein Windrad sollte demnach nicht zu sehr geschützt stehen. Größere Windräder (und/oder die auch einen höheren Standort haben) drehen i.d.R. leichter als die kleineren Modelle, d.h. auch, das diese mehr Wind aufnehmen und anfälliger für stärkeren Wind sind. Am  wenigsten Wind brauchen unsere Modelle aus Segeltuch!

Es ist auf jeden Fall erforderlich, alle Windräder vor Sturm oder sehr starken Windböen zu schützen! Je freier oder höher die Windräder stehen, desto größer die Gefahr, dass das Material nachgibt…

Die Windräder wurden alle in Handarbeit hergestellt.  Da die Teile in Handarbeit gelötet und nachgeschliffen werden, ist jedes Windrad einzigartig anders. Leichte Unregelmäßigkeiten in der Farbe, Oberfläche oder in der Konstruktion (leichte Unwucht) ist immer irgendwo vorhanden und stellen keinen Reklamationsgrund dar,  jedoch sollten  die Windräder bei einem richtigen Standort und gleichmäßigen Wind  alle einwandfrei laufen.  Sollte es jedoch nicht so sein, bitte überprüfen Sie, ob ggf. durch den Transport die Flügelstellung nicht mehr korrekt ist. Diese kann man leicht selber wieder in die richtige Stellung bringen. Ein wenig WD40 macht vieles noch leichtläufiger. Ein paar Neodym Magnete (auf der Rückseite fallen sie auch nicht unangenehm auf) oder Draht am Flügel gewickelt, am richtigen Ort platziert und die Unwucht kann damit ausgeglichen werden und die Räder rotieren nun auch bei leichtem Luftzug durchgängiger.

Ansonsten  kontaktieren sie uns bitte, wir haben bislang immer eine Lösung gefunden.

Bei Windräder mit zwei Rädern ist es normal, dass sich das vorderste / kleinste Windrad nur bei günstigen Windverhältnissen drehen kann. Bei wenig Wind bzw. je nach Windrichtung dreht es sich nicht und dient als attraktives Dekorationselement.

Unsere Empfehlung: Für mehr Stabilität des Standstabes  zusätzlich eine Eisenstange, Holzpfahl o.ä. daneben in den Boden einschlagen und damit zusätzlich befestigen, oder am Zaun etc.

Tipp: Aufbewahrung im Winter im geschütztem Bereich schont das Material! Regelmäßig Wartung des mit WD40 ist empfehlenswert.

1–32 von 77 Ergebnissen werden angezeigt